header gis anlage

Erneuerung 220-kV-GIS Anlagen KWO Innertkirchen

Im Auftrag der Swissgrid ersetzt die KWO die bestehende über 50-jährige Freiluftschaltanlage in Innertkirchen durch eine moderne gasisolierte Schaltanlage (GIS).
Die neue GIS-Anlage wird in einer 62 m langen und 15 m breiten Stahlbauhalle untergebracht. Die Halle kommt auf einem in Stahlbeton gebauten Untergeschoss mit angrenzendem Kabelstollen zu stehen. Das 172 m lange Untergeschoss ist komplett aus einer wasserundurchlässigen Stahlbetonkonstruktion (Weisse Wanne) konzipiert. Die in der Halle untergebrachte GIS-Anlage ist sehr kapitalintensiv und bildet das Herzstück für die Stromversorgung. Daher wird das Gebäude bzgl. Erdbebensicherheit der höchstmöglichen Bauwerksklasse III zugeordnet. Ausgelegt auf die heftigen Föhnstürme im Haslital bedeutet dies, die Halle einerseits über die Rahmenkonstruktion und andererseits über Kreuzverbände auszusteifen.
Bestandteil der Halle ist auch der Hallenkran mit 5 t Hubkraft, welcher auf Kranbahnträgern (Typ HEA 240) fahren kann.
Die neue Schaltanlage wird nach einer Bauzeit von rund drei Jahren bis 2021 in Betrieb genommen.

Interlaken, Mai 2019

Bilder



Zurück