header 2022 Hoeheweg

Erneuerung und Neugestaltung Höheweg Interlaken

Das Projekt «Erneuerung und Neugestaltung Höheweg Interlaken» ist der letzte Mosaikstein aus dem Crossbow-Gesamtkonzept.
Die Siedlungsentwässerung muss im gesamten Projektperimeter entsprechend der laufenden Überarbeitung der generellen Entwässerungsplanung (GEP) saniert und erneuert werden. Eine spezielle Herausforderung bildete dabei der Ersatz der bestehenden Hauptmischabwasserleitung unter Betrieb sämtlicher Liegenschaftsentwässerungen.
Zur Vorbereitung wurden im Frühjahr 2020 verschiedene Werkleitungen der IBI umgelegt. Danach stand der Ersatz der alten Mischabwasserhauptleitung im Fokus der Arbeiten. Um die Verkehrsbehinderungen und die Beeinträchtigungen für die angrenzenden Liegenschaften auf ein Minimum zu beschränken erfolgte der Neubau der Leitung mittels einem Microtunneling ø 1'200. Mit der Wahl dieses Bauverfahrens konnte ein offener Graben über die Länge von rund 240 m vermieden werden. Für die Inbetriebnahme der Tunnelbohrmaschine mussten zuerst Start- und Zielgruben ausgehoben werden. Während den Bohrarbeiten wurden die Entwässerungen der nördlich gelegenen Liegenschaften über provisorische Pumpenschächte an die alte Mischabwasserleitung angeschlossen.
Ab September 2022 steht die eigentliche Erneuerung des Strassenabschnitts an. Dabei wird die Gestaltung der Flaniermeile Höhematte übernommen. Ziel ist es, die Arbeiten bis Ende Juli 2023 in etappierten Baubereichen abzuschliessen und der Deckbelagseinbau sollte dann im Frühling/Sommer 2024 abgeschlossen sein.

 

Interlaken, Juni 2022

 


Bilder

Zurück