header 2020 06

Hochwasserschutz Milibächli Hasliberg

In der Vergangenheit haben Hochwasserereignisse im Milibächli zu Schäden im Dorf Goldern geführt. Insbesondere der Gasthof zur Post war betroffen.

Die Schwellenkorporation Hasliberg hat unsere Firma im Jahr 2017 mit der Planung von Hochwasserschutzmassnahmen beauftragt. Nachdem die Wasserbaubewilligung vorlag, wurden zwischen Oktober und Dezember 2019 bauliche Massnahmen zum Schutz des Siedlungsgebiets umgesetzt. Die Fertigstellungsarbeiten erfolgten im Frühling 2020.

Hauptbestandteil des Schutzprojekts ist ein Geschieberückhalt mit einem Fassungsvolumen von 750 m3. Das Abschlussbauwerk besteht aus einem Grunddurchlass aus Beton und Stahl mit darüberliegender Ringnetzsperre. Unterhalb des Geschieberückhalts wurde zusätzlich ein kleiner Geschiebeablagerungsplatz erstellt. Im Ereignisfall besteht hier die Möglichkeit zu intervenieren und Geschiebe mit Maschinen aus dem Gerinne zu entfernen.

Interlaken, Juni 2020


Bilder

Zurück