Header Sandbach

Header 2021 06

Schwemmholzrückhalt schützt Siedlungsgebiet

Der Sandbach in der Gemeinde Grindelwald kann bei Hochwasser grössere Mengen Schwemmholz und Geschiebe mobilisieren, was zu Verklausungen und Ausuferungen führt. Mehrere Gebäude und ein Campingplatz sind gefährdet.

In Zusammenarbeit mit der Firma Hunziker Gefahrenmanagement hat unsere Firma im Jahr 2019 im Auftrag der Schwellenkorporation Grindelwald ein Projekt für einen Schwemmholzrückhalt erarbeitet. Im Hochwasserfall hält das Bauwerk aus Beton und Stahl mitgeführtes Holz im Bach zurück. Das Risiko von Verklausungen wird minimiert und dadurch die Hochwassersicherheit im Siedlungsgebiet wesentlich verbessert.

Die bauliche Umsetzung des Vorhabens erfolgte von Herbst 2020 bis Frühling 2021. Eine Herausforderung bei den Bauarbeiten war der schlecht tragfähige, feuchte Baugrund. In die Baugrube eintretendes Wasser musste gefasst und abgeleitet werden.

Der Schwemmholzrückhalt Sandbach hat eine Höhe von 8 m und ist rund 30 m breit. Der Rechen besteht aus fünf Stahlprofilen. Die Baukosten für die Konstruktion betragen rund 450'000 Franken.

Interlaken, Juni 2021


Bilder

Zurück